Lagen

Hangen-Weisheim Sommerwende

Die Lage wurde 1769 mit dem Namen "in der Sommerwindt" urkundlich erwähnt. Die Namensgebung liegt eine Zusammenziehung aus "Sommeranwende zugrunde. Mit Anwende wird die schmale Seite des Ackers bezeichnet, bei der der Pflug gewendet wird.

Hangen-Weisheim Sommerwende Lage

Bereich: Bereich Wonnegau

Großlage: Bergkloster

Einzellage: Sommerwende

Gemeinde: Hangen-Weisheim

Gemarkung: Hangen-Weisheim

Rebfläche: 113 Hektar

Meereshöhe: 190-250 m

Exposition: Südost bis Südwest

Alzeyer Wartberg

Die Lage wurde 1426 mit dem Namen "an dem Wartenpfade" urkundlich erwähnt. Der Name bezieht sich auf eine Signalstation bzw.
Warte, die in dieser Flur gestanden hat.

Alzeyer Wartberg Lage

Bereich: Bereich Wonnegau

Großlage: Sybillenstein

Einzellage: Wartberg

Gemeinde: Alzey, Kettenheim

Gemarkung: Alzey, Kettenheim

Rebfläche: 56 Hektar

Meereshöhe: 225-280 m

Exposition: Ost bis Südost